Double Opt-In

Ein Double Opt-In ist ein Zustimmungsverfahren für den Nutzer. Im Online Marketing und vor allem im E-Mail Marketing müssen Verbraucher eine vorherige Zustimmung zu einer Anmeldung oder zum Erhalt von Informationen nochmals bestätigen. Da das E-Mail Marketing in Deutschland, also für den deutschen Markt, streng reglementiert ist, fördert und schützt diese „doppelte Absicherung“ die Datenschutzrichtlinien. 

CRM

Das Customer-Relationship-Management (kurz CRM oder Kundenpflege), sind Tools zur Automatisierung und Organisation aller Informationen, die bei der Kundenkommunikation und -Bindung anfallen. Es soll dabei helfen, die systematische Gestaltung der Kundenbeziehungsprozesse zu vereinfachen. CRM Systeme werden häufig für E-mail Marketing verwendet. Es lassen sich Zielgruppen einfacher sortieren und Zusammenfügen.

Crawler

Ein Crawler oder genauer auch Web-crawler genannt, ist ein Programm, welches zum sammeln von Daten über Webseiten genutzt wird.

Er verfolgt Links einer Webseite, bis er schließlich in einer Schleife landet oder aber auf einer Webseite ohne weitere Verlinkungen.

Diese Informationen, die der Crawler sammelt, nutzen Suchmaschinen zur Indexierung und bereiten diese dann auf, um sie für den Nutzer zur Verfügung stellen zu können.

Cornerstone Content

Als „Cornerstone Content“, zu deutsch „Eckpfeiler-Inhalt“, sind zeitlose Beiträge zu verstehen, die thematisch ausführlich geschrieben sind und deren Inhalte über lange Zeit aktuell bleiben. Sie sollten Ihre Zielgruppe direkt ansprechen und dadurch entsprechend hohen Traffic generieren. Cornerstone Content oder Cornerstone Beiträge können als Indikator für fundamentales Wissen über Ihre Zielgruppe angesehen werden. Sie sind also wichtige Säulenartikel, die Ihren Blog tragen und die am häufigsten gelesen werden. Diese Text Art wird im Bereich der Suchmaschinenoptimierung eingesetzt.

Cookies

Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer oder Mobiltelefon abgespeichert werden. Mit ihrer Hilfe lässt sich z.B. verfolgen, welche Internetseiten der Nutzer besucht hat. Das ziel ist es hier, passende Werbeanzeigen schalten zu können, oder mithilfe von Google Analytics den Traffic, also das Besucheraufkommen auf eine Webseite zu analysieren. Nach einer im Jahr 2009 erschienenen E-Privacy Richtlinie der europäischen Union, ist jeder Seitenadministrator dazu verpflichtet, die Zustimmung des Nutzers über den Einsatz von Cookies für die besuchte Seite einzuholen. Diese Pflicht besteht nur für Webmaster, deren Server innerhalb der EU stehen.