Traffic

Der Traffic beschreibt den allgemeinen Austausch von Daten innerhalb von Computernetzwerken wie dem WWW. Im Online-Marketing Kontext spricht man bei Zugriffen auf eine Webseite von Traffic. Hiermit ist das Nutzerandrang auf einer Seite gemeint, welcher durch verschiedene Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) gesteigert werden kann. Der Web Traffic kann als Messinstrument für die Attraktivität einer Webseite genutzt werden. Viel Traffic kann also auch mehr Möglichkeiten für Werbeeinkünfte erzeugen.

Tracking

Im Rahmen des Online-Marketing bezieht sich „tracking“ auf die Analyse der Interaktionen der Nutzer im Internet, daher wird häufig auch die Bezeichnung Usertracking bzw. Webtracking verwendet. Tracking ist eine sehr wichtige Methode für die Erfolgskontrolle im Online-Marketing, zum Beispiel um die Performance von Werbekampagnen oder die „usability“ einer Internetseite zu überprüfen.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

Suchmaschinenwerbung, oder auch SEA genannt, welches eine Abkürzung für „Search Engine Advertising ist, gehört für die meisten Werbetreibenden zum Standartrepertoire. Sie ist eine in Textform erscheinende Anzeige bei einer Suchmaschine. Im deutschsprachigen Raum ist hierbei Google der absolute Marktführer. Mit „Google-Adwords„, hat Google ein Angebot erschaffen, bei dem man mit bezahlbaren „Keywords“ Anzeigen oberhalb der „organischen Suchergebnisse“ schalten kann. Suchergebnisse hoch oben, werden häufiger geklickt, womit Sie über Google Adwords einiges an Traffic auf Ihrer Seite generieren können.

Spam

Der Begriff „Spam“ fasst alle unerwünschten elektronischen Nachrichten zusammen, bei denen es sich in der Regel um Werbenachrichten handelt. Während sich Spam im klassischen Sinne auf E-Mails bezieht, wird der Begriff auch für bestimmte Schritte bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) verwendet.

Ein Großteil der Spam-Nachrichten ist aufgrund einiger Indizien gut zu erkennen. So werden Sie beispielsweise im Betreff oft nicht mit Ihrem Namen angesprochen. Im Absender sind meist kryptische Zeichen und Schriften enthalten oder der Absender gibt sich als Mitarbeiter einer Firma aus, während in der E-Mail Adresse nur ein Freemail-Anbieter zu erkennen ist.