Over-optimization penalty

Die Over-Optimization Penalty, also eine Strafe für „über-Optimierung“, greift dann, wenn bei einer Internetseite im On- und Offpage-Bereich unerlaubte Suchmaschinenoptimierungsmaßnahmen erkennbar sind. Diese äußern sich in Form von Überoptimierung. Das kann unter anderem die Keywordverteilung und unnatürliches Linkwachstum, z.B. bei gekauften Backlinks, betreffen. Für die Webseite hat die Over Optimization Penalty einen massiven Rankingverlust zur Folge. Die betreffende Internetseite kann im schlimmsten Fall sogar ganz aus dem Suchmaschinenindex ausgeschlossen werden.

Überoptimierung wurde damals noch angewandt, weil es einfach funktioniert hat. Hier und da ein paar Keywords in der Hintergrundfarbe hinterlegt und schnell ein paar Backlinks gekauft und schon stand man in Google’s SERP’s ganz weit oben. Diese technische Überoptimierung hat allerdings für die User experience keinen Nutzen und keinen Mehrwert und darauf sind Suchmaschinen wie Google & Co. bei der Indexierung einer Webseite besonders erpicht. Was damals noch kein Problem war, birgt spätestens seit dem Penguin Update vom Googles Algorithmus, nicht unerhebliche Gefahren für die Auffindbarkeit einer Webseite.

Kommentare sind deaktiviert